Schnell-Kontakt

Tel: +49 30 887128-32

Fax: +49 30 887128-40

E-Mail: info@bdue-fachverlag.de

Öffnungszeiten

Telefonisch sind wir während der coronabedingten Einschränkungen derzeit für Sie montags bis freitags von 13:00 bis 15:00 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten freuen wir uns über Ihre Nachricht per E-Mail.

Verlagsprogramm und Autoren

Laden Sie unsere aktuellen Dokumente herunter

Webinar: Rechtliche Aspekte beruflicher Internetnutzung durch Webseiten und Social Media 1x1,5h

Datum
25.08.2020, 12:00 Uhr bis 25.08.2020, 13:30 Uhr
Veranstalter
BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH
Inhalt

Rechtliche Aspekte beruflicher Internetnutzung durch Webseiten und Social Media

Fast Jeder nutzt (auch) das Internet, um an Kunden zu kommen. Es werden Webseiten betrieben, Newsletter versendet und soziale Netzwerke genutzt. Dabei treffen jeden Anbieter Informationspflichten, die sich im Wesentlichen auf das Bereithalten eines Impressums und einer Datenschutzerklärung beziehen. Insbesondere letztere hat seit dem Inkrafttreten der DSGVO besondere Beachtung erfahren. So sehen wir uns mittlerweile bei fast jedem Besuch einer Webseite einem Cookie-Hinweis ausgesetzt, den wir erst einmal „wegklicken“ müssen, um uns die Seite überhaupt ansehen zu können.

Zwar ist die vielfach befürchtete Abmahnwelle ausgeblieben, dennoch sind die vorzufindenden Datenschutzerklärungen hochgradig unterschiedlich – von sehr überschaubar bis in einem Maße ausufernd, das den Textumfang der eigentlichen Webseite übertrifft. Viele haben sich dabei (kostenfreier oder kostenpflichtiger) Online-Generatoren bedient, um entsprechende Muster zu erhalten. Was Viele nicht wissen: die DSGVO, um die so viel Wind wie selten zuvor gemacht worden ist, trifft keine Regelungen, die sich speziell auf die Online-Welt beziehen. Vielmehr sind allgemein gehaltene Regelungen von verschiedenen Stellen interpretiert worden, um diverse Grundsätze abzuleiten. Aber was sagen die Erfahrungen aus der Praxis? Was droht bei Verstößen? Wie haben Gerichte entschieden?

Die seit langem bestehende Anbieterkennzeichnungspflicht, dem in den meisten Fällen durch das Wort „Impressum“ begegnet wird, ist von der Rechtsprechung auf soziale Netzwerke ausgedehnt worden. Wer also Plattformen wie Facebook, Xing oder LinkedIn beruflich nutzt (und das sind Einige), müssen dies beachten. Zudem ist höchstrichterlich entschieden worden, dass diese Pflichten Marktverhaltensregeln darstellen, deren Verletzung Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche auslösen. Zudem ist der Raum für Abmahnungen und Bußgelder eröffnet..

In diesem Webinar werden wir uns mit diesen Informationspflichten auseinandersetzen und folgenden Fragen nachgehen:

  • Was muss in einem Impressum stehen und was nicht?
  • Was gilt für die Nutzung von Facebook & Co.?
  • Was gilt für das Erheben und Verarbeiten personenbezogener Daten (Art, Umfang, Dauer)? Was ist erlaubt und was nicht? Welche Offenlegungspflichten treffen mich in Bezug auf Cookies, Logfiles und Trackingtools?
  • Welche Besonderheiten gelten bei Kontaktformularen, Newslettern und Social-Media-Plugins?
  • Wie haben Gerichte zum Thema „Impressum und Datenschutzerklärungen auf Webseiten“ bisher geurteilt?
  • Wie komme ich an rechtskonforme Formulierungen: selbst verfassen, erstellen lassen oder einen Generator im Internet nutzen?

Das Webinar finden am 25.08.2020 zwischen 12:00 und 13:30 Uhr statt.


Sie als Teilnehmer haben die Möglichkeit, bereits im Vorfeld konkrete Fragen zum Thema zu stellen. Bitte richten Sie Ihre Fragen und Anregungen an webinare@bdue.de
Auch während des Webinars können Sie gern Fragen stellen, die entweder im Webinar oder im Nachgang dazu beantwortet werden.

Die Aufzeichnung des Webinars können Sie sich im Nachhinein und falls Sie zum Webinartermin verhindert sein sollten, über den Aufzeichnungslink anschauen, den wir Ihnen im Anschluss an das Webinar zusenden. Den Aufzeichnungslink erhalten alle angemeldeten Teilnehmer, unabhängig davon, ob sie live im Webinar dabei waren oder nicht.

Für die Webinarteilnahme benötigen Sie keine spezielle Software. Welche Betriebssysteme unterstützt werden, erfahren Sie hier.

Vergünstigte Teilnahmepreise für Mitglieder von Berufsverbänden: Neben den Mitgliedern des BDÜ können auch Mitglieder der FIT-Mitgliedsverbände (z.B. ITI, Universitas, VÜD, ASTTI, ADÜ-Nord und aticom), Mitglieder der tekom und des DTT; Mitglieder des VdÜ und des Chartered Institute of Linguists zum Mitgliedsbeitrag teilnehmen.
Um diesen berechnet zu bekommen,
geben Mitglieder bei der Anmeldung im Textfeld bitte Ihren Verband und die Mitgliedsnummer an.

Bei Vertragsabschluss gelten unsere AGB

Referent
Herr Patrick Mustu
Über den Referenten
 

Patrick Mustu ist Rechtsanwalt, Sprachtrainer und Übersetzer. Er hat in Deutschland und Südafrika Jura studiert und in London und New York gearbeitet. Seit über 20 Jahren ist er in der Erwachsenenbildung tätig, vornehmlich als Firmentrainer und Tagungsreferent.
Patrick Mustu ist Autor mehrerer Publikationen zur englischen Rechtssprache und war von 2013-2016 im Vorstand der European Legal English Teachers‘ Association (EULETA).


Info
Online buchbar bis zum 25.08.2020
Preis
Nichtmitglieder: 59,00 €
Mitglieder: 43,00 €
Studenten: 44,00 €
Studentische BDÜ-Mitglieder: 38,00 €
Frühbucherpreise
Für diese Veranstaltung sind keine gesonderten Frühbucherpreise vorhanden.
Vorstehende Preise enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer, die in der Rechnung entsprechend ausgewiesen wird.
Preis-Zusatzinfo
Besonderheiten
E-Mail
Kontakt
BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH, Marta Glagla
Stand
18.09.2020
Anhänge

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich